15. Oktober 2019

Stuber Team GCE Senioren Schlussturnier, 15. Oktober 2019

Senioren Schlussturnier 2019

Regen und nochmals Regen war in den Tagen vor dem geplanten Schlussturnier am 10. Oktober 2019 angesagt und es machte keinen Sinn auf dem völlig durchnässten und teilweise unter Wasser stehenden Platz ein Turnier zu spielen. So wurde das Turnier abgesagt und auf den spontan von Benji Furrer offerierten 15. Oktober 2019 (Dienstag) verschoben. Auch an diesem Tag war das Wetter nicht optimal, aber die ersten Flights kamen trocken über die Runde. Einmal mehr wurde unser Turnier von der Stuber Team AG gesponsert. Ein grosses Dankeschön an Gerd und Roger Stuber für Ihr grosszügiges Sponsoring.

Zum Saisonausklang spielen die Senioren seit Jahren ein nicht allzu ernstes Dreier Texas Scramble Spezial mit Sonderregeln. Aufgrund von vielen Ferienabwesenheiten und vielleicht auch wegen der nicht allzu positiven Wettervorhersage meldeten sich nur 32 Teilnehmer an. Ich pflege zu sagen: les absents on toujours tort. Die Teilnehmer hatten trotz der teilweise widrigen Wetterverhältnisse viel Spass am Spiel und mit den zusätzlich eingebauten Schwierigkeiten. Alle spielten vom roten Abschlag, schliesslich war Dienstag und Ladies Day und jeder Spieler musste mindestens drei Abschläge bringen. Auf acht Löchern wurden zusätzliche Schwierigkeiten oder Änderungen der Anlage eingebaut:

Loch 2 Aufgrund der Bauarbeiten an der defekten Entwässerungsleitung wurde die Länge des Lochs auf 70 Meter verkürzt.
Loch 3Der Ball muss durch einen sehr schwierig gesteckten Metallbogen hinten auf dem Green von vorne durchgespielt werden.
Loch 8  Nearest-to-the-Pin.
Loch 10 Eine ganz spezielle Regel, Abschlag ab rotem Tee mit dem Ziel auf dem Green Loch 13 einzulochen.
Loch 11Das Green 10 wird aus einer Distanz von ca. 160 Metern vom Fairway 10 aus angespielt.
Loch 13Ein Kinderbassin, ca. 30 Meter vor dem Green aufgestellt gilt als Loch 13. Liegt der Ball im Becken gilt er als eingelocht. (Zur Erinnerung das Green Loch 13 ist besetzt und wird vom Abschlag 10 angespielt.)
Loch 15  Putten mit jedem Schläger, nur nicht mit dem Putter.
Loch 18 Zum Abschluss darf nur das Eisen 7 benutzt werden, d.h. vom Abschlag bis und mit Einlochen.

 

Das Turnier gewann das Team Rudolf Kehrli, Anthon Elmar und Kurt Marending mit 58 Nettopunkten vor Alois Mettler, Anton Lüchinger und Ernst Kradolfer mit 54 Punkten. Im dritten Rang finden wir Roland Ammann, Erich Roth und Hansjörg Widmer auch mit 54 Punkten. Den Nearest-to-the-Pin Preis gewann Ernst Kradolfer mit 2.17 Meter. Mit einem feinen Essen aus der Albero Küche wurde ein gelungenes Turnier abgerundet.

Zu guter Letzt ein spezieller Dank an Sven Olinger für die perfekte Installation von Info-Tafeln, Kinderbassin etc. gesorgt hatte.





Zurück zur Übersicht
 
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor