Das Highlight des Jahres 2018

Mit dem Heissluftballon von Golfplatz zu Golfplatz

Es war unbeschreiblich schön! Am 30. September 2018 stiegen wir endlich nach sage und schreibe fünf wettertechnisch misslungenen Versuchen in die Lüfte und durften eine unvergessliche Ballonfahrt vom Golfpark Holzhäusern zum Golfclub Schönenberg erleben.

Die Eltern der GCE Golfjunioren überraschten uns, d. h. Pascal, Gary und mich am letzten Junioren Abschlussevent mit einem Gutschein für eine Heissluftballonfahrt. Jeder durfte sich mit einer Begleitperson in dieses aussergewöhnliche Erlebnis stürzen.

An dieser Stelle – vielen, vielen herzlichen Dank an euch alle. Es war maga cool.

Wie bereits erwähnt, mussten wir viel Geduld aufbringen und einige Terminabsagen infolge Schlechtwettervorhersage in Kauf nehmen. Es war kaum zu glauben, hatten wir doch einen unglaublich schönen Sommer. Doch das lange Warten – von Angangs Mai bis Ende September – hat sich gelohnt.   

Pünktlich um 15.00 Uhr trafen wir uns auf der Wiese gleich neben dem Golfpark Holzhäuern. Alle Beteiligten mussten Hand anlegen. Schon die Vorbereitungsarbeiten waren einzigartig – zauberten wir doch innert 25 Minuten aus einer 1,20 x 1,20 m2 grossen Tasche einen riesigen, startbereiten Heissluftballon. Und dann hoben wir auch schon ab……

Während gut zwei Stunden schwebten wir geräuschlos durch die Lüfte. Nur das Zischen der Brennmaschine, welche immer wieder heisse Luft in den Ballon stiess, störte die unsagbare Ruhe weit oben.

Jetzt wissen wir, wie unser Golfplatz von oben aussieht!

In aller Gemütlichkeit konnten wir Loch für Loch vom Kurs Zugersee und Kurs Rigi begutachten. Von da oben sieht schon alles etwas anders aus. Bei einem feinen Glas Weisswein liessen wir uns treiben wohin der Wind wollte. Wir fuhren über den Zugersee Richtung Menzingen und Hirzel. Und schon bald sichteten wir weit unter uns wieder Fairways und Bunker. Die Windströmungen trugen uns zum Golfclub Schönenberg, wo wir auf einer danebenliegenden Wiese zur Landung ansetzen konnten. Mit 5 Meter pro Sekunde nahmen wir den Sinkflug in Angriff und unser Pilot Hampi brachte uns sicher und sanft wieder auf den Boden zurück.

Hampi’s Frau Priska ist uns zwischenzeitlich mit Bus und Anhänger gefolgt. Über Funk haben wir ihr unsere Landeposition durchgegeben. Nach kurzem Suchen hat sie uns gefunden und erneut hiess es Hand anlegen. In perfekter Teamarbeit packten wir den Ballon in Rekordzeit wieder in die Tasche zurück und verluden alles auf dem Anhänger. Unglaublich, wie schnell das ging!

Bei einem feinen Abendessen im Restaurant Rosengarten konnten wir unser Abenteuer ausklingen lassen und mit einer unbeschreiblichen Erfahrung reicher den Heimweg antreten.

 

 

 

Hampi's Ballonfahrten >> www.ballooning.ch
Schweben, erleben und einfach geniessen!!
 

 





Zurück zur Übersicht
 
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor