Golfclub Ennetsee

Junioren Wintercamp auf Mallorca

Golf Son Antem auf Mallorca beherbergte dieses Jahr unsere Junioren vom 10. - 15. Februar. Moritz Bühler (Junioren Vice-Captain) leitete und betreute die 20-köpfige Gruppe. Gary Wolf war ebenfalls mit von der Partie und unterstütze Moritz tatkräftig. Lesen Sie im folgenden Tagebuch, was sich auf der Insel so alles zugetragen hat....

Sonntag, 10.2.2019

Pünktlich um 12 Uhr fanden sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Gate B39 am Flughafen Zürich, um zusammen den Flug nach Mallorca anzutreten. Die 20-köpfige Gruppe, angeführt vom J&S Leiter und Organisator Moritz Bühler, erlebte eine angenehme und ruhige Reise und wurde in Palma de Mallorca vom Shuttle zum Hotel Be Live Collection Son Antem chauffiert. Nach dem Zimmerbezug erfolgten bereits für die einen die ersten Schläge auf der sagenhaften Kurzspiel-Anlage. Andere entspannten auf dem Zimmer oder beschäftigten sich mit Fitness oder liessen es sich im Wellness-Bereich gut gehen.

Vor dem Nachtessen, welches wir an einem wunderbar gestaltetem Buffet selbst auswählen durften, wurden wir mit einem Welcome-Drink begrüsst und eine fantastische Woche stand vor der Tür.

Montag, 11.2.2019

Am frühen Morgen fand bereits die erste Golfrunde an; für einige sogar die erste Runde vom neuen Jahr. Nach einem stärkenden Morgenessen am wunderbaren Buffet begann das Warm-Up auf der Range oder auf dem Putting-Green. Und um 12 Uhr hiess es dann: «Schöns Spiel mitenand». Auf dem West-Course fanden wir ziemlich schwierige Verhältnisse an, welche aber alle gut meistern konnten: Starke Winde gegen den Nachmittag gemischt mit kalten Temperaturen und einem Platz, mit Links-Golf-Ähnlichkeiten forderten genaues und taktisches Spiel. Am besten gelang dies Mikkel Senn, welcher 39 Stableford-Punkte erspielte und sein Handicap somit um 0.9 auf 13.0 herunterspielte. Super gemacht!

Einzig die «Prozessionsspinner» bereiteten uns wirklich Mühe: eine kleine Raupenart, welche bei Gefahr ihre Härchen ausstösst, welche bei den meisten Ausschläge und starken Juckreiz auslöste. Dies beschäftigte uns leider danach noch die ganze Woche.

Dienstag, 12.2.2019

Die zweite Runde Golf stand an, diesmal aber auf dem East-Course. Ein ebenso schöner Platz, jedoch ein wenig weicher und für die meisten einfacher zu spielen. Dies wiederspiegelte sich auch in den Scores: Diesmal spielten Dominic wie auch Jordan, welcher mit 4 über Par glänzte, ihr Handicap nach unten. Herzliche Gratulation!

Am späteren Nachmittag folgte ein weiterer Höhepunkt des Tages, und für mich der Woche: Dorte offerierte allen Interessenten eine Yoga-Stunde, welche auch zahlreich von den Erwachsenen besucht wurde. Eine Stunde lang wurden wir vom Wissen nicht gerade verwöhnt, sondern mehr verdreht und auch unsere Muskeln wurden ordentlich gebraucht. Jedoch fühlte man sich danach, wie es Dorte uns versprochen hat, voller Energie und aber auch sehr relaxed. Vielen Dank!

Am Abend wurde kurzfristig noch ein Ausflug für den Mittwoch, unserem Non-Golfing Tag, gebucht, damit auch alles funktionieren wird.

Mittwoch, 13.2.2019

Unsere Gruppe spaltete sich das erste Mal auf und es wurden zwei Ausflüge gemacht: Eine Gruppe startete um 10 Uhr und besuchte eine Shopping Mail im Norden von Palma. Um 13 Uhr ging es weiter ins Zentrum nach Palma, wo der restliche Nachmittag verbracht wurde.

Die zweite Gruppe konnte den Morgen noch mit Golftraining verbringen, bevor um 12 Uhr der Bus vor dem Hotel wartete: Dieser fuhr direkt ins Zentrum von Palma.

Der Tag ging also um Shopping, feines Essen, ein bisschen in Palma flanieren und am Abend trafen sich alle wieder auf dem gleichen Bus Richtung Hotel zurück.

Donnerstag, 14.2.2019

Die Frühaufsteher wurden belohnt, indem sie in den Genuss einer weiteren Yoga-Stunde von Dorte um 7.30 Uhr kamen. Mit der erhaltenen Energie und der Dehnung ging es danach via Morgenbuffet direkt auf die Range, wo am Schwung wie auch am kurzen Spiel weiter fleissig gearbeitet wurde.

Um 12 Uhr ging es noch einmal auf den West-Course. Und es war noch einmal Mikkel, welcher sein Handicap runterspielen konnte. Mit seinen 37 Punkte ist er nun auf einem 12.7 angelangt und hat somit um sein Handicap um 1.2 verbessert im Golflager. Herzliche Gratulation, super Leistung!

Freitag, 15.2.2019

Der letzte Tag begann ein wenig hektischer als andere. Vor der Range ging es ans auschecken aus den Zimmer. Jedoch war danach auch die Range bis um 9.30 Uhr gesperrt und dies aus einem, für uns komisch vorkommenden, Grund: Frost! Die ganze Woche hatten wir super Wetter und praktisch nur Sonne; auch am letzten Tag. Jedoch hat es über die Nacht so stark abgekühlt, dass am Morgen Frost angetroffen wurde.

Die Runde wurde um 40 Minuten nach hinten verschoben, jedoch hinderte uns dies nicht an einer weiteren interessanten und gemütlichen Runde. Dabei kamen erneut super Scores ins Clubhaus: Benjamin de Sanctis spielte sein Handicap mit 37 Punkten nach unten und Sandra gelang mit 40 Punkten das beste Ergebnis der Woche. Auch herzliche Gratulation an euch beide! Die Anstrengungen auf der Range haben sich also ausbezahlt.

Nun folgte leider nur noch das auschecken und eine super Woche ging zu Ende. Der Transfer zum Flughafen verlief ohne Probleme wie auch die Gepäckabgabe. Und so starteten wir in einem fast leeren Flugzeug Richtung Zürich und es bleiben nur noch die vielen schönen Erinnerungen. Diese werde ich jedoch sicherlich noch lange in mir tragen, da es mein erstes Lager als Vize-Juniorencaptain war und es mir sehr viel Freude bereitete.

In diesem Sinne möchte ich mich bei allen Teilnehmenden ganz herzlich bedanken. Es war mir eine grosse Freude und ich kann euch nicht sagen, wie gut es tut, immer diese schönen Mails und Glückwünsche von euch zu erhalten. Macht so weiter!

Vielen Dank an Christa, Hans-Jürg, Rick, Mario, Dominic, Jordan, Lukas, Dorte, Magnus, Mikkel, Sandra, Till, Mikael, Benjamin, Michael, Andri, Erika, Elena und Gary!





Zurück zur Übersicht
 
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor