Golfclub Ennetsee

Interclub Herren B1

Unser Ziel für dieses Jahr war nicht klar definiert, aber wir hatten Hoffnungen unter den ersten 3 zu landen da wir doch mit relativ guten Handicaps angereist waren. Die Realität sah anders aus: der Golfclub Montreux hat uns gefordert.

Alle Herren des Interclub B1 (Oli, Dany, Michi, Bernhard, Ueli und James) sind am Freitag gleichzeitig angereist, um sich den Platz in der Proberunde anzuschauen und wir wussten schon von Anfang an, dass wir mit den Greens kämpfen würden. Auch die hohen Bäume an den Seiten können sogar bei einem relativ guten Abschlag zu Problemen führen. Eines waren sich alle jedoch einig – Montreux (oder eigentlich Aigle) hat einen wunderschönen Golfplatz für uns „parat“ gemacht und wir wollten das diesjährige Interclub mit dem Team so richtig geniessen. Mit einer Flasche Ennetsee Kirsch für das Sekretariat als Opfergabe hofften wir für die nächsten Tage auf gute Resultate und haben uns dann in unsere Unterkunft in Bex für die „Vorbereitung“ zurückgezogen.

In den Foursomes am Samstag waren unsere 3 Teams relativ ausgeglichen aber trotzdem landeten wir auf dem viert letzten Platz als Zwischenresultat. Generell wurden sehr hohe Resultate von allen Mannschaften geschrieben und wir hatten uns zuerst gedacht im vorderen Feld dabei zu sein, dem war aber nicht so da bei den meisten Teams die guten Resultate am Schluss vom Platz kamen.

Gestärkt vom feinen Essen am Samstag Abend im Clubhaus war unser Ziel für den Sonntag in der Rangliste aufzusteigen um sicher nicht abzusteigen. Dank, unter anderem, einer sensationellen Runde und das 6. Beste Resultat des Turniers von Michi konnten wir uns wieder auf den 12. Rang hocharbeiten und schlussendlich mit 22 Schlägen Vorsprung auf den Abstieg doch relativ gemütlich dem wunderbaren Apéro des Golfclub Montreux erfreuen.

Obwohl ich als Captain am Sonntag die schlechteste Runde bot (hier noch ein Dankeschön an die Löcher 3 und 18) bin ich sehr stolz auf unser Team und wir haben wieder einmal gezeigt, dass nach den Foursomes noch gar nichts verloren ist. Herzlichen Dank auch an den Golfclub Montreux für das sehr gut organisierte Turnier und die herzliche Gastfreundschaft.





Zurück zur Übersicht
 
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor
logo_sponsor